Homeschooling-Padlets als neue Funktion verfügbar

Wir denken Homeschooling neu, gestalten es interessanter und unterstützen Sie und Ihre Schüler*innen mit unseren tollen Padlets in Verbindung mit unseren Lehr- und Lernmitteln.

Doch ganz von Anfang an.

Nach den Wochen des intensiven Homeschooling kommen nun endlich Ihre Schüler*innen wieder in die Schule. Die Umsetzung des Unterrichts variiert von Blockwochen bis hin zu täglichem Unterricht, jedoch maximal 15-16 Stunden pro Woche. Daher ist es immer noch so, dass Ihre Schüler relativ viel Zuhause lernen müssen. Viele Lehrkräfte berichten uns, dass es langsam etwas "trocken" wird und hier und da auch die Ideen ausgehen. Außerdem bringt die Arbeit mit Videos und Arbeitsblättern nicht immer den gewünschten Lerneffekt. Das handelnde Lernen bleibt völlig auf der Strecke! Hinzu kommt, dass es momentan nicht erlaubt ist, in der Schule Versuche in Partner- oder Gruppenarbeit durchzuführen. Der Abstand muss gewährleistet sein, denn die Ansteckungsgefahr ist zu hoch.

Wir haben uns in Zusammenarbeit mit Lehrkräften viele Gedanken gemacht und präsentieren Ihnen nun unsere Lösung, wie Ihre Kinder trotzdem selbsthandelnd experimentieren können - und das von Zuhause aus.

Sie haben generell drei Möglichkeiten, wie Sie mit unseren Padlets und Materialien in Sachen Homeschooling arbeiten können:

  • Sie haben unsere "kleinen" tragbaren Experimentierkästen an der Schule. Dazu zählen unsere Cubroid-Kästen, die Elektroniksets, das IQ-Key, der Architekturbaukasten, etc. Diese sind sind äußerst robust und viele Kinderhände gewohnt. Sie wurden für die tägliche Anwendung entwickelt und halten das aus. Wenn Sie also diese Experimentierkästen von uns haben, geben Sie diese Ihren Kindern mit, wenn sie z.B. in ihre Homeschooling-Blockwoche starten. Wenn sie wieder in die Schule kommen, bringen sie die Kästen desinfiziert wieder mit. oder

  • Sie haben unsere Experimentierwerkstätten an der Schule. Dazu zählen unsere Feuerwerkstatt, die Luftwerkstatt, die Stoffewerkstatt, die Wasserwerktstatt, etc. Diese können Sie Ihren Kindern natürlich nicht mit nach Hause geben. Ihre Schüler*innen können unsere Versuche trotzdem durchführen und mit ähnlichen, haushaltüblichen Gegenständen von Zuhause arbeiten. Im privaten Umfeld muss es kein High-End-Material sein, das tausende Kinderhände überstehen muss. Im Notfall tun es ähnliche Gegenstände, die man daheim findet. In diesem Fall verleihen Sie also kein Material! oder

  • Sie haben unsere Werkstätten wie die Bauwerkstatt, die Qvolution Kugelbahn oder die Zahnrad-Technik Werkstatt an der Schule - die enthaltenen Gegenstände findet man Zuhause nicht. Stellen Sie Turnbeutel oder Stofftaschen zusammen, die das Material der Schule beinhalten. Nur so viel Material, dass es für die Arbeit mit entsprechenden Versuchen ausreicht. Geben Sie diese Beutel Ihren Kindern mit, wenn sie z.B. ihre Homeschooling-Blockwoche starten. Wenn Sie wieder in die Schule kommen, bringen sie die Turnbeutel samt Material desinfiziert wieder mit. Wir haben das mit einigen Schulen getestet und es hat einwandfrei funktioniert. Die Kinder und auch ihre Eltern waren mega glücklich darüber, spannende Versuche (und ggf. tolles Material) fürs Homeschooling zu bekommen. Wurden Kästen oder Teile ausgeliehen, passten alle Schüler*innen darauf auf. Es fehlte bei der Rückgabe nichts, es war alles vollständig! Außerdem ist der Mehrwert des Lernerfolges im Notfall auch mal ein paar Euro für Ersatzteile wert.

Die Kinder führten ihre Aufgaben durch, durften anhand unserer Versuchskarten und Anleitungen experimentieren und nicht selten wurden Stunden daraus, da die Eltern begeistert mitgemacht haben.

Warum Material desinfizieren? Obwohl das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) laut Stand vom 14.05.2020 meldet: "Es gibt derzeit keine Fälle, bei denen nachgewiesen ist, dass sich Menschen auf anderem Weg, etwa durch Kontakt zu kontaminierten Gegenständen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben...", kursieren andere Meinungen dazu, die wir natürlich respektieren. Aus diesem Grund ist es besser, die Gegenstände zu desinfizieren.

Doch weiter mit unserer Idee, denn jetzt kommen unsere Padlets ins Spiel.

Damit Sie Ihren Schüler*innen einen geeigneten Plan mitgeben können, dass die Versuche inkl. der Bearbeitung der Arbeitsblätter Sinn ergibt und wirklich einen Lerneffekt bieten, haben wir für Sie tolle Padlets erstellt. Wir nehmen Ihnen als Lehrkraft damit eine Menge an Arbeit ab! Diese Padlets sind Online-Tafeln und geben Hinweise für die Eltern und begleiten die Schüler durch die komplette Woche - Tag für Tag mit neuen Aufgaben. Wie ein Wochenplan, nur eben für Zuhause. Am Schluss erstellen sich die Kinder eine tolle Forschermappe und bringen diese mit in die Schule. Unsere Padlets wurden in Zusammenarbeit mit Lehrkräften erstellt und sind daher sehr gut aufbereitet

Wie geben Sie ein Padlet an Ihre Schüler weiter?

Jedes Padlet lässt sich im Browser öffnen - von jedem Gerät aus, egal ob PC, Mac, Tablet oder Smartphone. Wenn Sie unten auf den grünen Button klicken, öffnet sich das Padlet. Oben rechts im Padlet finden Sie die "Teilen-Funktion". Klicken Sie diese an, finden Sie mehrere Optionen, das Padlet zu teilen (Link, QR-Code, E-Mail, etc.). Das wars auch schon. Einfacher gehts nicht.

Wie arbeiten Sie mit dem Padlet in der Schule?

In der Schule öffnen Sie das Padlet wie oben beschrieben und präsentieren es Ihrer Klasse mit Hilfe Ihres Beamers oder Ihrer interaktiven Tafel. So können Sie die entweder die vergangene Woche besprechen, oder auch mit den anwesenden Schülern direkt damit arbeiten. Tag für Tag eine neue Aufgabe, passend zu unseren Produkten.

Ab sofort sind die Padlets für folgende Produkte verfügbar:

  • Elektronikset-Ergänzung "Alternative Energien"
  • Wasserwerkstatt NEU

Sie haben Zugriff im Lehrerbereich der beiden Produkte.

Versuchen Sie es, wir sind uns sicher, dass das spannend wird!